Stille Helden aus Halle

Gedenktafel über dem Eingang Schmeerstraße 5 für Ernestine und Edgar Koch

Stille Helden aus Halle – Ernestine und Edgar Koch
Pfarrei finanziert Gedenktafel über dem Eingang Schmeerstraße 5

Auf Initiative von Jochen Leibel und durch die Arbeit von „Zeit-Geschichte(n) – Verein für erlebte Geschichte“ konnte am 21.4. in der Schmeerstraße 5 eine Gedenktafel der Öffentlichkeit übergeben werden, die an „Stille Helden“ aus Halle erinnert. Das katholische Ehepaar Edgar und Ernestine Koch, die in diesem Haus ein vegetarisches Restaurant betrieben, haben während der NS-Zeit die Juden Käthe Leibel und ihren Sohn Joachim unter falschen Namen versteckt und so vor der Vernichtung bewahrt.

Näheres ist zu erfahren unter: www.zeit-geschichten.de
oder aus der kleinen Broschüre „Stille Helden aus Halle. Ernestine und Edgar Koch“, die der Verein herausgegeben hat.

(Abbildung: Anne Kupke, Zeit-Geschichte(n) – Verein für erlebte Geschichte)