Wie man die Angst überwindet –

ein Gexenhaus mit riesigem Voillmond, eine Hexe als Schattenriss zu sehen, fliegt mit dem Besen

Wie man die Angst überwindet – Grimms Märchen tiefenpsychologisch gedeutet

Märchen beschreiben in zeitlosen Bildern den Weg, den es braucht, um wirklich Mensch zu werden. Märchen sind Wegweiser der Seele, sie führen auf die Wege der Weisheit, durch Verwundungen und Verwünschungen in eine Welt voller Wunder und zu den Quellen des Glücks, aus denen jeder zu schöpfen vermag. Sie machen Mut, trotz aller Hindernisse, Ängste und Schuldgefühle an die Berechtigung des eigenen Lebens zu glauben und bedingungslos der Wahrheit des eigenen Herzens zu folgen.
Über viele Jahre hat sich Eugen Drewermann intensiv mit der Weisheit der Märchen, Mythen und Träume befasst.
In seinem neuen Band der Erfolgsreihe „Landschaften der Seele“ führt er die tiefenpsychologische Deutung der Hausmärchen der Gebrüder Grimm fort. Lassen Sie sich diesen grandiosen Redner nicht entgehen!

Am Montag, den 18.06. 2018, um 20:00 Uhr, in der Pauluskirche.

Es wird ein Eintritt von 5 Euro erhoben.

Referent: Dr. Eugen Drewermann