Katholische Akademie des Bistums Magdeburg

Kreuzgang im Ratzeburger Dom

Gleich mehrere Veranstaltungen möchten wir Ihnen in den kommenden Tagen ans Herz legen:


Elisabethwoche »sehnendes suchen – suchendes sehnen«
16. bis 26. November 2018 | www.elisabethwoche.de

Mittwoch, 21. November 2018, 19 Uhr
Ort: Aula des Elisabeth-Gymnasiums | Murmansker Str. 14 | Halle

Gespräche im Foyer – zu Bildung und Erziehung

„Cannabis – Teufelszeug oder Wunderkraut?“

Referent: Dr. Dirk Läster


Sa, 17. November 2018, 10 Uhr – 13:30 Uhr
Ort: Franckesche Stiftungen | Haus 26 | Englischer Saal | Halle (Saale)

Ökumenische Lehrhaus-Tagung zu Bibel und Glaubenspraxis

Zwischen Ornament und Missbrauch? Christliche Symbole in Vergangenheit und Gegenwart

Prof. Dr. Leonhard Helten | Halle
Verena Eberhardt, M.A. | München
am Piano Almuth Schulz | Halle

Leitung: Dr. Reinhard Grütz und Pfr. Sven Hanson

Kooperation mit dem Mitteldeutschen Bibelwerk / Canstein Bibelzentrum


Sonnabend, 17. November 2018, 10 Uhr

Ort: Sangerhausen, Riestedter Str. 24, Evangelisches Gemeindehaus

Tagung

Wie bleibt die Kirche im Dorf?
Akteure und Rituale zwischen Tradition und Innovation

Kirche und Dorf: offen, aktiv, kreativ

„Wir wollen die Kirchen öffnen, bevor wir sie für immer schließen.“, heißt es im Förderkreis Alte Kirchen Brandenburg. Noch gibt es sie: die Zaghaften, die Entmutigten und die Abwartenden, die ihre Kirchen verschlossen halten. Aber schon gibt es auch die Ungeduldigen, die Experimentierfreudigen, die Unkonventionellen und die Zupackenden, die neue Wege, Arbeitsweisen und Allianzen suchen und erproben, damit Kirchen lebendige Orte des Glaubens, der Kultur und der Bildung in lebendigen Dörfern und in der Mitte der Gesellschaft sein können. Überall dort, wo solche Initiativen wach werden, heißt es: Öffnet die Türen! Ladet alle ein! Legt all Eure Gaben, Potentiale und Ressourcen zusammen! Jeder kann mitmachen! Lasst uns gemeinsam Verantwortung für Kirche, Kulturerbe und Dorf tragen! Neuland zu erobern macht Arbeit, formiert neue Partnerschaften und bringt neue Ereignisse, Angebote, Gepflogenheiten und Feste hervor. Dem folgt der Wunsch nach Wiederholung, Wiedererkennbarkeit und Kontinuität.

Tradition und Brauch entfalten eine gemeinschaftsbildende und -bindende Kraft. Sie schaffen Identität. Und so werden Traditionen und Rituale gepflegt. Manch andere werden entstaubt und erneuert. Wieder andere entstehen gänzlich neu im Zusammenspiel zwischen Kirchgemeinde, Förderverein und Dorfgesellschaft.

Die offene Kirchentür symbolisiert: Tretet ein! Hier können wir gemeinsam etwas auf den Weg bringen! Seht her, das ist unser gemeinschaftliches Kulturerbe! Entdeckt die Kraft und den Trost dieses besonderen Raumes! Die Kirche kann ein öffentlicher Ort für gemeinsame Feste, für Kunst, Kultur und Bildung und sogar Demokratiewerkstatt für das ganze Dorf sein. Und es bleibt der Hörsaal für die Verkündigung des Evangeliums.

Die Tagung will die Bedeutung von Ritualen sichtbar machen, mit Initiativen und ihren Projekten bekannt machen und Ermutigung befördern!


 

Dienstag, dem 27. November 2018, 19 Uhr

Ort: Moritzkirche, Halle

Buchvorstellung über die Geschichte(n) des Gotteshauses

Im März 2015 hatten wir eine Schreibwerkstatt ins Leben gerufen unter der Leitung von Christoph Kuhn. Die Ergebnisse sind nun in einem Buch zusammengefasst, das zu einem zeitgeschichtlichen Dokument herangewachsen ist und jetzt vorliegt. Mit musikalischer Umrahmung von der Sauerorgel mit Tobias Geuther und Liedern der Capella Hallensis unter der Leitung von Tobias Fraß wird aus einer Auswahl der Texte gelesen, so dass Sie einen Überblick erhalten und das Buch unbedingt selbst lesen möchten.

Im Anschluss der Präsentation gibt es einen kleinen Empfang.

Das Buch und die Grafiken Barbara Dimanskis aus dem Buch können Sie an diesem Abend erwerben. Der Erlös geht an die Bürgergesellschaft St. Mauritius zu Halle (Saale) e.V. zur Unterstützung der Sanierungsarbeiten an der Moritzkirche.

Weitere Informationen zum Inhalt unseres Buches finden Sie in der Einladungskarte.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie den Abend noch nicht verplant haben und zur Präsentation kommen können.


Katholische Akademie des Bistums Magdeburg
An der Moritzkirche 6, 06108 Halle (Saale)
Tel. 0345-2900087, Fax -2900089
Mobil: 0176-83243244
E-Mail: antje.loehr-dittrich@bistum-magdeburg.de
www.katholische-akademie-magdeburg.de