Kultur der Achtsamkeit – Prävention von sexualisierter Gewalt

Kultur   der Achtsamkeit - Prävention von sexualisierter Gewalt

Fortbildung für hauptamtliche Mitarbeiter/-innen und Leitung
in Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit und in Pfarrgemeinden

…eine Kultur der Achtsamkeit etablieren…

Termin: 06./ 07.11.2019
Ort: Konrad-Martin-Haus, Am Rechenberg 3-5, 06628 Naumburg – OT Bad Kösen
Dauer:
1. Tag: 9.30 Uhr – max. 16.30 Uhr
2. Tag: 9.30 Uhr – ca. 14.00 Uhr

Die beiden Fortbildungstage können auch jeweils einzeln besucht werden.

Für die Weiterarbeit am Schutzkonzept in der Einrichtung/ Pfarrgemeinde empfiehlt sich eine Anmeldung als Tandem.

Es stehen Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Diese Fortbildung wird in Kooperation mit der Fachakademie des Bistum Magdeburg durchgeführt.

Referentinnen:
Ursula Samietz, Dipl.Pädagogin, Multiplikatorin, Bistum Erfurt
Lydia Schmitt, Dipl.Sozialpädagogin, Präventionsbeauftragte Bistum Magdeburg

 

Die Erfahrungen der letzten Jahrzehnte in Kirche und Gesellschaft mit sexualisierter Gewalt haben die Deutsche Bischofskonferenz veranlasst, eine Rahmenordnung zur Prävention gegen sexualisierte Gewalt an Minderjährigen und erwachsenen Schutzbefohlenen zu erlassen. Diese ist in Verbindung mit der diözesanen Präventionsordnung für die Pfarreien, Einrichtungen und Dienste der Caritas und des Bistums verpflichtend. Mit diesen Ordnungen sollen Strukturen und Abläufe geschaffen werden, die ein Höchstmaß an Schutz für die uns anvertrauten Kinder und Erwachsenen garantieren.
Das bedeutet für die Träger und Leitungskräfte:
Sie werden sensibilisiert und eignen sich spezielles Wissen zum Thema Sexualisierte Gewalt an um sie in der Folge allen Mitarbeitenden in der Organisation weiterzugeben. Weiterhin ist die eigene Organisation auf Risiken hin zu analysieren und ein Schutzkonzept zu entwickeln, welches auf die jeweilige Situation der Einrichtung hin präzisiert und angepasst wird. Aber der Aufwand lohnt sich! Von einer Kultur der Achtsamkeit wird die Organisation in allen ihren Bereichen profitieren!

In der zweitägigen Fortbildung werden Kenntnisse vermittelt und in kollegialer Beratung Anregungen, Hilfen und Instrumente zur Erstellung eines Schutzkonzeptes an die Hand gegeben bzw. gemeinsam entwickelt.

Inhalte:
Tag 1:
Basiswissen sexualisierte Gewalt:
– Kindeswohl, Kinderrechte
– Grenzverletzung, Übergriffe
– Strafrechtliche Relevanz, Statistik
– Nähe und Distanz
– Täterstrategien – Verhalten Betroffener
– Was tun, wenn…? – Handlungsempfehlungen
– Prävention im Bistum MD

Tag 2:
Prävention in Einrichtungen/ Institutionelles
Schutzkonzept:
– Strukturelle und institutionelle Risiken
– Personalauswahl und –entwicklung
– Verhaltenskodex
– Beschwerdewege
– Evaluation
– Implementierung eines Institutionellen Schutzkonzeptes

hier finden sie den Flyer

Anmeldung per Telefon, Email oder Post bitte bis spätestens 23.10. 2019 an:

Fachakademie für Gemeindepastoral
Max-Josef-Metzgerstraße 1
39104 Magdeburg
fachakademie@bistum-magdeburg.de
Tel: 0391/ 5961-264


ANMELDUNG mit folgenden Angaben:

Hiermit melde ich mich zur Fortbildung für hauptamtliche Mitarbeiter/innen/ Leitungskräfte in katholischen Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit und in Pfarrgemeinden im Bistum Magdeburg an:

Name / Vorname / Beruf / Einrichtung / Anschrift / Tel. / Email

Ich bin einverstanden, dass meine Anschrift bei der Präventionsbeauftragten im Bistum Magdeburg in einer Teilnehmerliste hinterlegt wird.

O    ja                    O    nein

Datum Unterschrift


Recommended Posts

Blick aus einem geöffneten Fenster

September 12, 2019