Suche Wohnung und Kindergartenplätze


Liebe Engagierte im Ökumenischen Freundeskreis Flüchtlinge!

Seit etlichen Wochen begleite ich zusammen mit anderen eine junge Frau aus Schwarzafrika mit drei kleinen Kindern. Sie saß eines Tages mit ihren Kindern in der Pauluskirche und brauchte Hilfe. Aus gesundheitlichen Gründen (sie ist chronisch krank) muss sie in Halle leben, um im Notfall schnell die fachmedizinische Behandlung zu bekommen, die erforderlich ist. Untergebracht ist sie derzeit in einem Wohnprojekt mit freundlichen jungen Menschen, die sich um Vieles kümmern. Nach langem und zähem Ringen mit den zuständigen Behörden wurde die „Umverteilung“ aus einem benachbarten Landkreis bewilligt. Eine Wohnung wurde gesucht, weil die behördlicherseits angebotene Unterkunft im Asylbewerberheim für die Familie kaum geeignet ist. Kindergartenplätze sind gefunden, können aber erst nach dem Umzug in die nahe genug gelegene Wohnung in Anspruch genommen werden. Auch familiäre Unterstützung über das Jugendamt wird beantragt – aber die bürokratischen Mühlen mahlen langsam und kompliziert, und es gilt, die Übergangszeit von nun noch wenigen Wochen zu überbrücken. Aus diesem Grund eine dreifache Bitte:

  • Helfen Sie den Menschen des Wohnprojektes in der Reilstraße bei der Betreuung der beiden größeren Mädchen (2 und 3 Jahre), zum Beispiel an ein bis zwei Vormittagen oder Nachmittagen pro Woche. Die Mutter ist aus gesundheitlichen Gründen dazu allein nicht in der Lage. Bitte melden Sie sich dafür unter der Mailadresse hgreil76@riseup.net.
  • Für die Wohnung in Kindergartennähe, die auch sonst sehr geeignet ist, müssen Genossenschaftsanteile von mehr als 2000 Euro gezahlt werden.
    Spenden Sie, wenn Sie können, an folgendes Konto des Kreiskirchenamtes, das dafür eingerichtet wurde:

Kreiskirchenamt Halle, Saalesparkasse,
BIC NOLADE21HAL
IBAN DE55 8005 3762 0386 0601 18,
Verwendungszweck: Spende Geflüchtetenarbeit – Ba, Haushaltsstelle 3600/24/1910.00.2211.

  • Leiten Sie diesen Aufruf weiter an Menschen, die auch helfen können.

Vielen Dank und herzliche Grüße

Christoph Eichert

 

Weitere Informationen gibt’s bei mir
Tel 0345-445 94 90, Mail pfarrer.eichert@paulusgemeinde-halle.de


 

    

Für eine Flüchtlingsfamilie suchen wir einen Doppelkinderwagen – möglichst preiswert oder gratis. Wer kann helfen?


Recommended Posts