Suche Wohnung und Kindergartenplätze


Liebe Engagierte im Ökumenischen Freundeskreis Flüchtlinge,

derzeit kümmere ich mich gemeinsam mit anderen um eine junge Frau (Schwarzafrikanerin) mit drei Kindern (3 Jahre, 2 Jahre, 10 Monate). Die Entscheidung der Ausländerbehörde, dass sie vom Landkreis Anhalt-Bitterfeld nach Halle „umverteilt“ wird, ist gerade gefallen und in ihrem Sinn. Im Moment lebt sie in einer gastfreundlichen WG in der Reilstraße (Nähe Zoo). Wegen einer chronischen Lungenkrankheit ist die Mutter geschwächt und kann sich nur eingeschränkt um die Kinder kümmern. Die freundlichen WG-Bewohnerinnen können das allein nicht auffangen.

Eine Wohnung wird gesucht und Kindergartenplätze auch.

Für die Übergangszeit (vielleicht einige wenige Wochen) suchen wir vormittags (ca. 8.00 – 12.00 Uhr) und nachmittags (ca. 15.00 – 18.00 Uhr) Kinderbetreuerinnen und Betreuer für die beiden größeren Mädchen. Sie sind aufgeweckt, ausgesprochen freundlich und kontaktfreudig und beginnen, in der deutschen Sprache heimisch zu werden. Die Mutter spricht etwas deutsch und englisch.

Wer kann helfen?
Vielleicht mit einem Vormittag oder Nachmittag in der Woche?

Wobei die Vormittage noch wichtiger sind, weil die WG-Bewohner da arbeiten.
Man kann in den Garten hinterm Haus gehen oder in den Zoo oder auf einen Spielplatz oder malen oder ein Spiel mitbringen …

Bitte meldet euch!
Weitere Informationen gibt’s bei mir
Tel 0345-445 94 90, Mail pfarrer.eichert@paulusgemeinde-halle.de

Danke & viele Grüße
Christoph Eichert 


 

    

Für eine Flüchtlingsfamilie suchen wir einen Doppelkinderwagen – möglichst preiswert oder gratis. Wer kann helfen?