Mach was draus: Sei Zukunft! – Einführung in die MISEREOR-Fastenaktion 2019

Mit diesem auffordernden Ausruf stellen wir junge Menschen wie Ana Colocho auf dem Aktionsplakat in den Mittelpunkt. Ausgehend von Ihren eigenen Potenzialen gestalten die Jugendlichen ihr Leben und soziales Umfeld so, dass sich ihre Lebenssituation in ihrer Heimat verbessert. Denn oftmals prägen Armut, Arbeitslosigkeit, Gewalt und Kriminalität den Alltag. Die Perspektivlosigkeit zwingt viele Menschen, das Land in Richtung USA zu verlassen.

Mit den Materialien zur Fastenaktion 2019 wollen wir Sie einladen: Seien Sie Zukunft für Ihre Familie und Ihrem Freundeskreis, für Ihre Pfarrei, für unsere Gesellschaft und für die Menschen in El Salvador und in vielen anderen Ländern unserer Einen Welt!

Ich freue mich auf Sie!

Debora D‘Ambruoso
Abteilung Bildung & Pastoral MISEREOR Büro Berlin

Veranstaltungsort:
Maria Modesta Haus (Caritas)
Mauerstr. 12
06110 Halle (Saale)

Veranstaltungstag:
am Samstag, den 23.02.2019 von 10.00 bis 13.30 Uhr

 

Anmeldung bitte bis spätestens 18.02.19

telefonisch an Brigitte Schmeja: 0345/2901678

oder

per E-Mail an Maria Faber,
Referentin Weltkirche und missio e.V., Bistum Magdeburg
maria.faber@bistum-magdeburg.de


Programm
09.30 Uhr Ankommen bei fairem Kaffee und Gebäck
10.00 Uhr Begrüßung
10.10 Uhr Mach was draus: Sei Zukunft! – Projektvorstellung
11.00 Uhr Kinderfastenaktion und Jugendfastenaktion
11.30 Uhr Mensch, wo bist du? – MISEREOR-Hungertuch 2019/2020 von Uwe Appold
12.30 Uhr Pause
13.00 Uhr Aktion Zukunfts-Zeitung und weitere Materialien der Fastenaktion
13.15 Uhr Feedback und spiritueller Abschluss
13.30 Uhr Ende

MISEREOR-Fastenaktionsgast ist Zoila Beatriz Rivas Guardado

Beatriz Rivas arbeitet seit 2014 bei dem Projekt „Mein Lebensplan“ der Caritas El Salvador. Das Projekt unterstützt Jugendliche, die von der Gesellschaft ausgeschlossen sind in schwierigen Lebensphasen, Perspektiven zu entwickeln und ihr Leben wieder in die Hand zu nehmen.

Vom 30.03.-3.04.2019 wird Zoila Beatriz Rivas Guardado im Bistum Magdeburg von ihrer Arbeit berichten.

Wenn Sie Frau Rivas Guardado einladen möchten, können Sie dies über Brigitte Schmeja tun.


weiteres auf der Seite des Hilfswerkes MISEREOR.